• Alexander Kosek

Human Figures Formed by Bicycle Chain Contemplate Our Relationship Within the World

Aus einer Fahrradkette geformte menschliche Figuren betrachten unsere Beziehung zur Welt



Instead of carving statues from one material, Young-Deok Seo creates sculptures by fusing hundreds of tiny components together. The South Korean artist uses bicycle chains to construct his striking figurative artwork.


Using this unorthodox material, he renders each subject head-to-toe in the metal links. Amazingly, this does not hinder Seo's ability to create lifelike figures, but rather enhances the shape of the bodies. The silvery material shimmers in the light, bringing to life the three-dimensionality of the forms and highlighting the realistic anatomy.


While the bicycle chains create a puzzle-like effect from afar, a closer look reveals the many individual parts that go into producing each figure. Seo sees his choice of material as symbolic of modern industrialization and our relationship to it. “The chains in my work mean [restraints],” he says. “The fetters are all about our contemporaries' complicated, forced relationships and cravings for materials.” In this way, the figures are completely bound, both literally and figuratively, by a type of chain that typically represents choice and freedom (of travel, of movement).


For updates on upcoming exhibitions and sneak-peaks into his process, you can follow Seo on Instagram.

Anstatt Statuen aus einem einzigen Material zu schnitzen, schafft Young-Deok Seo Skulpturen, indem er Hunderte von winzigen Komponenten miteinander verschmilzt. Der südkoreanische Künstler verwendet Fahrradketten, um seine eindrucksvollen figurativen Kunstwerke zu schaffen. Mit diesem unorthodoxen Material bildet er jedes Subjekt von Kopf bis Fuß in den Metallgliedern ab. Erstaunlicherweise behindert dies Seos Fähigkeit, lebensechte Figuren zu schaffen, nicht, sondern unterstreicht die Form der Körper. Das silberne Material schimmert im Licht, wodurch die Dreidimensionalität der Formen zum Leben erweckt und die realistische Anatomie hervorgehoben wird.


Anstatt Statuen aus einem einzigen Material zu schnitzen, schafft Young-Deok Seo Skulpturen, indem er Hunderte von winzigen Komponenten miteinander verschmilzt.

Der südkoreanische Künstler verwendet Fahrradketten, um seine eindrucksvollen figurativen Kunstwerke zu schaffen. Mit diesem unorthodoxen Material bildet er jedes Subjekt von Kopf bis Fuß in den Metallgliedern ab. Erstaunlicherweise behindert dies Seos Fähigkeit, lebensechte Figuren zu schaffen, nicht, sondern unterstreicht die Form der Körper.

Das silberne Material schimmert im Licht, wodurch die Dreidimensionalität der Formen zum Leben erweckt und die realistische Anatomie hervorgehoben wird.


Während die Fahrradketten aus der Ferne wie ein Puzzle wirken, offenbart ein genauerer Blick die vielen Einzelteile, aus denen jede Figur besteht.

Seo sieht in der Wahl des Materials ein Symbol für die moderne Industrialisierung und unsere Beziehung zu ihr. "Die Ketten in meiner Arbeit bedeuten [Fesseln]", sagt er. "Die Fesseln stehen für die komplizierten, erzwungenen Beziehungen und das Verlangen unserer Zeitgenossen nach Materialien."

Auf diese Weise sind die Figuren sowohl im wörtlichen als auch im übertragenen Sinne durch eine Art von Kette gefesselt, die normalerweise für Wahlmöglichkeiten und Freiheit (des Reisens, der Bewegung) steht.

Für Updates zu kommenden Ausstellungen und Einblicke in seinen Prozess können Sie Seo auf Instagram folgen.


South Korean artist Young-Deok Seo creates figurative sculptures by piecing together bicycle chains.

Der südkoreanische Künstler Young-Deok Seo schafft figurative Skulpturen, indem er Fahrradketten zusammensetzt.



Using this unorthodox material, he renders each subject head-to-toe in the metal links.

Mit diesem unorthodoxen Material stellt er jedes Subjekt von Kopf bis Fuß in den Metallgliedern dar.




These chains reflect the industrialization of labor.

Diese Ketten spiegeln die Industrialisierung der Arbeit wieder.



The chains in my work mean [restraints],” he says.

Die Ketten in meiner Arbeit bedeuten [Fesseln]", sagt er.



“The fetters are all about our contemporaries' complicated, forced relationships and cravings for materials.”

"In den Fesseln geht es um die komplizierten, erzwungenen Beziehungen und die Sehnsucht unserer Zeitgenossen nach Materialien."



Young-Deok Seo: Website | Instagram | Facebook

All images via Young-Deok Seo.

Alle Bilder stammen von Young-Deok Seo.



87 views0 comments