• Alexander Kosek

Photo shoot im Stift Dürnstein / Pressefotos für das Art und Wine Festival

Vielen herzlichen Dank an Probst Petrus, Elisabeth Glatzenberger, Künstlerin Edith Sandhofer und Bildhauer Christopher Schlesinger.


Many thanks to Probst Petrus, Elisabeth Glatzenberger, artist Edith Sandhofer and sculptor Christopher Schlesinger.




Sonnenwende im Stift Dürnstein


Am Sonnenwendwochenende ist das Barockjuwel Stift Dürnstein bereits zum zweiten Mal Schauplatz für ein außergewöhnliches Kunst- und Kunsthandwerksfestival. Bei freiem Eintritt gibt es von Freitag, 17. bis Sonntag, 19. Juni 2022 spannende Originale zu bestaunen bzw. auch zu erwerben. Am Samstag, 18. Juni 2022 ist der berühmte Männerchor der Bolschoi Don Kosaken zu Gast in der Stiftskirche.


Art & Wine Festival

Rund 50 nationale und internationale KünstlerInnen, HandwerkerInnen und DesignerInnen sind beim Art & Wine Festival am Wochenende zur Sommersonnenwende im Stift Dürnstein zu Gast. Die Besucher haben bei freiem Eintritt die Möglichkeit spannende Objekte wie Malereien, Zeichnungen, Fotografien und Skulpturen sowie klassisches Kunsthandwerk zu entdecken bzw. mit den Künstler*innen persönlich ins Gespräch zu kommen. Veranstalter Alexander Kosek freut sich über die Neuauflage: „Dieses besonderes Ambiente ist die perfekte Plattform für unsere Künstler*innen und Kunsthandwerker*innen.“






Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt: Neben Spanferkel am Freitag Abend werden Köstlichkeiten vom Grill sowie Kaffee- und Eisspezialitäten geboten. Erstmals werden auch Winzer aus der Region Weine zur Verkostung anbieten.


Als „Vorgeschmack“ sind bereits jetzt im Stift Dürnstein Holzskulpturen von Christopher Schlesinger zu sehen. Der aus Oberösterreich kommende Künstler lässt aus bis zu 1,5 Tonnen schweren Baumstämmen zarte, sehr zerbrechlich anmutende Werke entstehen.

Die Künstlerin Edith Sandhofer fertigt Skulpturen aus Silberdraht. Diese werden direkt am Menschen geformt und erhalten dadurch einen ganz individuellen Charakter und je nach Lichtverhältnis eine eigene Ausstrahlung. „Hausherr“ Propst MMag. Petrus Stockinger zeigt sich beim Fototermin vor Ort begeistert: „Die Werke der beiden Künstler sind einzigartig. Ich freue mich weitere Objekte bei der Veranstaltung hier in Dürnstein bestaunen zu können.“



 

Solstice at Dürnstein Abbey


On the summer solstice weekend, the baroque jewel Dürnstein Abbey will be the venue for an extraordinary arts and crafts festival for the second time. From Friday, June 17 to Sunday, June 19, 2022, there will be exciting originals to marvel at and also to purchase, with free admission. On Saturday, June 18, 2022, the famous male choir of the Bolshoi Don Cossacks will be guests in the collegiate church.


Art & Wine Festival

Around 50 national and international artists, craftsmen and designers will be guests at the Art & Wine Festival on the weekend of the summer solstice at Dürnstein Abbey. Visitors will have the opportunity to discover exciting objects such as paintings, drawings, photographs and sculptures as well as classic handicrafts and to talk to the artists in person. Organizer Alexander Kosek is pleased about the new edition: "This special ambience is the perfect platform for our artists* and artisans*."


For the physical well-being is well provided: In addition to suckling pig on Friday evening, delicacies from the grill and coffee and ice cream specialties are offered. For the first time, winegrowers from the region will also offer wines for tasting.


As a "foretaste", wooden sculptures by Christopher Schlesinger can already be seen at Dürnstein Abbey. The artist, who comes from Upper Austria, creates delicate, very fragile-looking works from tree trunks weighing up to 1.5 tons.

The artist Edith Sandhofer makes sculptures from silver wire. These are formed directly on the person and thus receive a very individual character and, depending on the lighting conditions, their own charisma. "Host" Provost MMag. Petrus Stockinger is enthusiastic at the photo session on site: "The works of the two artists are unique. I look forward to marveling at more objects at the event here in Dürnstein."

53 views0 comments